„Absage Eder-Bike-Tour und Lahntal total“

Anfrage der Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen
gem. § 3 Abs. 1 GO KT zur Sitzung des
Ausschusses für Wirtschaft und Regionalentwicklung am 15. Juni 2016
 „Absage Eder-Bike-Tour und Lahntal total“

Sehr geehrter Herr Landrat Müller,

Eder-Bike-Tour und Lahntal total sind beliebte Großveranstaltungen. Verbunden mit einem autofreien Sonntag und unter Einbeziehung der Rothaar- und Obere Lahntalbahn sollen sie für umweltfreundlichen Tourismus in der Region werben. Auch die örtlichen Vereine und die Gastronomie wurden durch zahlreiche Verpflegungs- und Getränkestationen an der Strecke eingebunden.

Aufgrund verschiedener Probleme, zum mit Beispiel Baustellen auf der Strecke, sind die Veranstaltungen seit 2012 ausgefallen oder wurden nur im Kreisgebiet durchgeführt. Die Veranstaltung Lahntal total wurde 2015 zwischen Feudingen und Biedenkopf wiederbelebt und war ein voller Erfolg. Radfahrerinnen und Radfahrer, denen die Distanz zu kurz war, haben den Kurs mehrfach befahren.

Umso mehr sind wir von Pressemitteilungen überrascht worden, dass die Eder- Bike- Tour nur auf hessischer Seite stattfindet. Gleichzeitig teilte der Kreis Siegen Wittgenstein mit, dass „auch Lahntal total bis auf Weiteres nicht im Kreis Siegen Wittgenstein stattfindet“.

Der Presse konnten wir entnehmen, dass im vergangenen Jahr als Ergebnis der Nachbesprechungen zu den Veranstaltungen entschiedenen worden ist „dass der Planungsaufwand sowie die Kosten trotz der Teilnehmer-Resonanz gerade aus Sicht der beteiligten Städte inzwischen in einem unbefriedigenden Verhältnis zum Nutzen stehen und die Veranstaltungen in der bekannten Form nicht mehr stattfinden sollten“.

  1. Warum wurde der zuständige Ausschuss nicht über die Ergebnisse der Nachbesprechungen zu den wichtigen touristischen Veranstaltungen informiert?

  2. Aus welchem Grund wurde der Ausschuss für Wirtschaft und Regionalentwicklung nicht in die weitere Planung einbezogen?

  3. Worin liegt „das unbefriedigenden Verhältnis zwischen Planungsaufwand und Kosten zum Nutzen“ der Veranstaltungen genau?

  4. Welche zukünftigen Perspektiven sieht der Kreis für beide Veranstaltungen?

  5. Wie wird der Ausschuss für Wirtschaft und Regionalentwicklung zukünftig eingebunden?

Mit freundlichen Grüßen                                       
Günter Jochum                                                          i.A. Anke Hoppe-Hoffmann
Fraktionssprecher                                                      Fraktionsgeschäftsführerin

zurück

URL:https://gruene-fraktion-siegen-wittgenstein.de/unsere-anfragen/expand/616955/nc/1/dn/1/